Düsseldorf, 24.06.2017, von Thomas Lunkwitz

26 neue Einsatzkräfte für den GFB Düsseldorf

Die Grundausbildung im THW endet standardmäßig mit einer Prüfung. Diese wurde am 24. Juni 2017 im Ortsverband Düsseldorf für vier Ortsverbände des Geschäftsführerbereiches (GFB) Düsseldorf durchgeführt. Alle Prüflinge haben bestanden und so kann sich der GFB über 26 neue Helferinnen und Helfer freuen.

Abschlussfoto der glücklichen Prüflinge mit ihren Prüfern.
Foto: THW OV Düsseldorf - Thomas Lunkwitz

Am Samstag den 24. Juni 2017 fand im Ortsverband Düsseldorf eine Prüfung der Grundausbildung für die Ortsverbände Düsseldorf, Duisburg, Ratingen und Solingen statt. 26 Helferanwärterinnen und -anwärter absolvierten in den letzten Monaten ihre Grundausbildung im Technischen Hilfswerk (THW). Dies ist die Bundesweit einheitliche Basis für die weitere Ausbildung im THW. So ist sichergestellt, dass alle Helferinnen und Helfer die gleichen Ausgangsbedingungen und Grundkenntnisse haben. Unter anderem werden hierbei auch nicht handwerklich erfahrenen Kameradinnen und Kameraden die elementaren Fähigkeiten im sicheren Umgang mit Werkzeug und Maschinen vermittelt. Die standardisierte Ausbildung macht eine überörtliche Zusammenarbeit verschiedener Einheiten erst möglich.

Die Grundausbildung endet mit einer zweiteiligen Prüfung. Im ersten, schriftlichen Teil werden neben rechtlichen Grundlagen, auch die Kenntnisse der Unfallverhütung und die Struktur des THW abgefragt.

Im zweiten, praktischen Teil mussten die Prüflinge ihre erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten anwenden. An mehreren Stationen wurde u. a. das Bewegen von Lasten, das Ausleuchten von Einsatzstellen, der sichere Umgang mit Schere und Spreizer als auch die Grundfertigkeiten in Holz- und Gesteinsbearbeitung geprüft.

Alle Prüflinge haben bestanden und so können sich die Ortsverbände Düsseldorf über 13, Duisburg über 1, Ratingen über 9 und Solingen über 3 neue Helferinnen und Helfer freuen.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu bestandenen Prüfung und wünschen Ihnen viel Erfolg im weiteren Werdegang im THW.


  • Abschlussfoto der glücklichen Prüflinge mit ihren Prüfern.
    Foto: THW OV Düsseldorf - Thomas Lunkwitz

  • Im schriftlichen Teil der Prüfung, müssen alle zeigen, was sie gelernt haben.
    Foto: THW OV Düsseldorf - Thomas Lunkwitz

  • Der Prüfer erklärt dem Prüfling die Aufgabe bei der Gesteinsbearbeitung.
    Foto: THW OV Düsseldorf - Thomas Lunkwitz

  • Auch das richtige zuschneiden von Bauholz mit der Bügelsäge will gelernt sein.
    Foto: THW OV Düsseldorf - Thomas Lunkwitz

  • Auch wer nicht täglich mit elektrischen Werkzeugen arbeitet, bekommt die grundlegenden Kenntnisse im THW vermittelt.
    Foto: THW OV Düsseldorf - Thomas Lunkwitz

  • Das richtige Ausleuchten der Einsatzstelle bei Dunkelheit ist sehr wichtig.
    Foto: THW OV Düsseldorf - Thomas Lunkwitz

  • Zur Beleuchtung gehört auch die Inbetriebnahme eines Stromaggregates.
    Foto: THW OV Düsseldorf - Thomas Lunkwitz

  • Bewegen von Tonnenschweren Lasten ohne schweres Gerät ist durchaus möglich.
    Foto: THW OV Düsseldorf - Thomas Lunkwitz

  • Eine gute Abstimmung ist wichtig, wenn man mehrere Tonnen sicher anheben möchte.
    Foto: THW OV Düsseldorf - Thomas Lunkwitz

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: