Düsseldorf, 05.08.2020, von Michaela Donner

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen in der THW Jugend

Düsseldorf, 05.08.2020. Auch die THW Jugend hat die Corona-Pandemie getroffen. Seit Februar 2020 konnten keine Jugenddienste mehr stattfinden und auch die geplanten Veranstaltungen und das Landesjugendlager mussten abgesagt werden. Dennoch hielt das Team der Jugendgruppe Gabriele Sommer, Kurt Pfitzner, Robin Strahmann und Alexander Rothämel stetig virtuellen Kontakt zu den Junghelfenden. Online-Spiele und Ratespaß rund um das THW gab es zum Zeitvertreib.

Foto: Robin Strahmann

Eine Wiederaufnahme der Jugenddienste war nach Lockerung der Corona-Beschränkungen nicht möglich, da vorrangig die Technischen Züge und der Fachzug Logistik wieder mit den Diensten beginnen mussten.

Aber auch hier hatte das Team der THW Jugend einen Plan. Gemeinsame Aktivitäten, die auch unter den besonderen Umständen der Corona-Pandemie möglich sind.

In den Sommerferien gab es jede Woche eine gemeinsame Aktivität. Am 01.07.2020 war dann das „lang ersehnte“ Wiedersehen, nach rund 17 Wochen. Geplant war eine Outdoor-Veranstaltung, die allerdings auf Grund des schlechten Wetters spontan getauscht werden musste. So ging es zum Bowling in Düsseldorf-Gerresheim, was den Junghelfenden und dem Team der THW Jugend viel Spaß bereitete.

In der darauffolgenden Woche ging es in einer kleineren Runde zum Schwarzlicht-Minigolf. Das war für den ein oder anderen Junghelfenden besonders spaßig und schnell kam die Frage auf „Ist das ein Sport?“.

„Hoch hinaus“ ging es in der dritten Ferienwoche. Im Hochseilgarten am Unterbacher See in Düsseldorf durften die Junghelfenden unter Anleitung klettern.

Weiter ging es in der vierten Ferienwoche mit einem „normalen“ Minigolf in Düsseldorf Eller. Gutes Geschick zeigten hier alle, mit einem oder mehreren Schlägen.

Die fünfte Ferienwoche brachte nochmal großen Spaß beim Bowling. So konnte man „alle neune“ sein lassen, beim Bowling in Düsseldorf Gerresheim.

Zum Abschluss der Ferien gab es ein gemeinsames BBQ-Grillen und ein kleines Sportangebot, unter den einzuhaltenden Hygienevorschriften.

Trotz der besonderen Umstände war es dem Team der THW Jugend des Ortsverbandes möglich, den Junghelfenden ein interessantes und abwechslungsreiches Ferienangebot zu bieten. „Außergewöhnliche Zeiten erfordern halt auch außergewöhnliche Maßnahmen“, so Jugendgruppenleiter Robin Strahmann.


  • Foto: Robin Strahmann

  • Foto: Robin Strahmann

  • Foto: Robin Strahmann

  • Foto: Robin Strahmann

  • Foto: Robin Strahmann

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: