Düsseldorf, 01.07.2020, von Thomas Lunkwitz

Starkregen gefährdet Schutzdamm an der Anger

Erneut wurde das Technische Hilfswerk (THW) zur Unglückstelle der entgleisten Lok nach Wülfrath alarmiert. Ein vor knapp zwei Wochen erreichteter Schutzdamm drohte überspült zu werden. Das THW wurde zur Unterstützung mittells Großpumpen und zur Deichverstärkung angefordert. Damit hatte die neue Fachgruppe Logistik Materialwirtschaft (LogMW) des Ortsverbandes (OV) Düsseldorf direkt am ersten Tag ihrer Existens ihren ersten Einsatz.

Foto vom Ersteinsatz am 20.06.2020
Foto: THW / Daniel Claus

Die starken Niederschläge des Mittwochs führten zu einer drohenden Überspülung des Schutzdeiches an der Anger in Wülfrath. Dieser wurde vor knapp zwei Wochen nach dem entgleisen einer Lok errichtet um zu verhindern, dass ausgelaufener Dieselkraftstoff in die Anger gespült wird und so große Teile des Gewässers verunreinigt. Die Regenfälle des gestrigen Tages waren jedoch wesentlich stärker als seiner Zeit angenommen und so rückte das THW mit mehreren Ortsverbänden an um zum einen mittels Großpumpen die Last auf den Damm zu verringern, als auch ihn durch weitere Sandsackverbauten zu verstärken.

Der neue Fachzug Logistik des OV Düsseldorf hatte somit seine erste Bewährungsprobe. Die Fachgruppe LogMW wurde zur Versorgung mit Kraftstoff angefordert. Zwei Helfer machten sich gegen 22:00 Uhr auf den Weg und versorgten die Pumpen, einen LKW und mehrere Stromerzeuger mit zusammen mehreren hundert Liter Kraftstoffen.

Die Ortsverbände Duisburg, Heiligenhaus/Wülfrath, Mülheim, Ratingen, Solingen und Velbert waren ebenfalls mit mehreren Fachgruppen beteiligt um eine Katastrophe für die Umwelt zu verhindern. Dank der rechtzeitigen Alarmierung und schnellen Einsatzes konnte das schlimmste verhindert werden. 

Gegen 04:00 Uhr konnten die Einsatzkräfte des OV Düsseldorf den Heimweg antreten.


  • Foto vom Ersteinsatz am 20.06.2020
    Foto: THW / Daniel Claus

  • Foto vom Ersteinsatz am 20.06.2020
    Foto: THW / Daniel Claus

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: