22.08.2009, von Michael T Merkert, Angelika Stafford

"Tag des Anforderers" in Heiligenhaus

Am Samstag, den 22.08.2009 fand in Heiligenhaus der „Tag des Anforderers“ statt. Hier wurde möglichen Anforderern wie Polizei, Feuerwehr, Bundeswehr oder auch Feuerwehren aus Belgien und den Niederlanden das gesamte Einsatzspektrum des Technischen Hilfswerkes gezeigt. Der Versorgungstrupp der Fachgruppe Logistik aus Düsseldorf übernahm an diesem Wochenende die Verpflegung der Besucher und der Helfer des THW.

Vier Helfer fanden sich bereits am Freitag um 12.00 Uhr im OV Düsseldorf ein und verluden das notwendige Material. Unterstützt wurden sie von Dirk Blume, Kraftfahrer der Log M.Währenddessen fuhren drei Helfer die nötigen Nahrungsmittel einkaufen, da ein Abendessen am Freitag, ein Frühstück und ein Mittagessen am Samstag auf dem Programm standen. Nachdem nun alles verladen war, machten sich alle auf den Weg nach Heiligenhaus.

Dort angekommen musste so schnell wie möglich die Feldküche samt Verpflegungszelt aufgebaut werden, denn es mussten ca. 100 Aufbauhelfer verpflegt werden.
Als dann alle versorgt waren, konnte alles wieder saubergemacht werden und schon mal Vorbereitungen für das Frühstück für 200 Helfer am nächsten Morgen getroffen werden.
Abends sind dann die Helfer um ca. 23.00 Uhr wieder im OV eingetroffen.

Am Samstagmorgen um 6.15 Uhr trafen sich dann sechs Helfer im OV um das Frühstück für die Helfer bereit zu stellen.
Um 7.00 Uhr waren alle in Heiligenhaus und es musste sofort das Frühstücksbuffet vorbereitet werden, denn um 8.00 Uhr sollte dies anfangen.
Nachdem auch diese „Hürde“ mir Bravour gemeistert war, stand nun ein echtes Meisterstück auf dem Programm: ca. 400 Helfer mit einer Gulaschsuppe im „Brotschälchen“ versorgen, wobei das Küchenzelt ca. 500 m entfernt vom Ausgabezelt stand.
Ebenfalles erschwerend kam hinzu, dass die Besucher und Helfer sehr viel tranken, da es sehr warm war und dieser Nachschub auch noch organisiert werden musste.
Das hieß dann für das doch sehr junge Team viel Einsatz zeigen. Es mussten z.B. 400 Brote ausgehöhlt und 60 kg Fleisch geschnitten werden.
Das Essen konnte aber pünktlich ausgegeben werden, auch wenn sich zeitweise sehr lange Schlangen gebildet haben.
Allen hat das Essen sehr gut geschmeckt und die Log V konnte sich sehr gut präsentieren und viel Lob einfahren, auch das des Landesbeauftragten Dr. Hans-Ingo Schliwienski.

Nachdem alle Personen versorgt waren, konnte nun alles wieder sauber gemacht und aufgeräumt werden.
Schnell war alles abgebaut und unser kleiner Konvoi konnte gegen 19.00 Uhr die Heimreise antreten. Im OV wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt und auch dort konnten wir das Lob des Ortbeauftragen Rolf Sommer erhalten.
Um ca. 21.00 Uhr waren dann auch zwei sehr anstrengende Tage vorbei und der Dienst konnte beendet werden.

Text: Michael T Merkert  (Helfer Log-V)

Bilder: Log- V OV Düsseldorf, Gerd Schwarz

 

Vielen Dank Michael T für diesen Bericht.
Ergänzend hierzu möchte ich noch meine Dank an unseren Helfersprecher Sven Knuplesch, er mir am Sonntag mit Freundin Diana bei der Restebeseitigung und dem Spülen tatkräftig zu Seite gestanden hat, aussprechen.
Auch Dirk, der am Sonntag alle Getränke aussortiert hat und auf 4 Paletten verlastet hat sowie sie am Montag zum Lieferanten zurück gebracht hat gilt noch einmal mein ausdrücklicher Dank.
Und last but not least Gabi Sommer, die, die vielen Handtücher und Kochbekleidung für uns gewaschen, gebügelt und gefaltet hat, damit wir beim nächsten Einsatz wieder strahlend sauber glänzen können. Vielen Dank Gabi!


Angelika Stafford
TrFü Log-V


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: