Düsseldorf, 18.07.2019, von Guido Müller / Thomas Lunkwitz

Gefahr gebannt! Baum durch Sprengung beseitigt.

Durch eine gezielte Sprengung konnte ein Baum in Siegburg, der auf einen Fußweg zu stürzen drohte, sicher gefällt werden. Da eine Fällung mittels Motorsäge nicht möglich war, rückten die Fachgruppen Sprengen der Ortsverbände (OV) Düsseldorf und Wuppertal gemeinsam mit der ersten Bergungsgruppe des OV Siegburg an um die Gefahr zu beseitigen.

Foto: THW / Guido Müller

Ein Baum in Siegburg stellte eine größere Gefahr für Spaziergänger dar. Seine Standsicherheit war nicht mehr gewährleistet und er drohte unkontrolliert auf einen Fußweg zu stürzen.
Aufgrund der Lage des Baumes und Beschaffenheit des Geländes war jedoch eine Fällung durch Motorsäge nicht möglich.

Die Stadt Siegburg hat daher die Hilfe des Technischen Hilfswerkes in angefordert. Die Fachgruppen Sprengen der Ortsverbände (OV) Düsseldorf und Wuppertal kümmerten sich daher gemeinsam mit er ersten Bergungsgruppe des OV Siegburg um eine fachgerechte und sichere Beseitigung der Gefahr.

Durch den Einsatz kleiner Mengen Sprengstoff konnte der Baum in kürzester Zeit und ohne Gefährdung für Mensch und Tier gefällt werden.

Einsatzkräfte als auch Vertreter der Stadt waren mit dem Verlauf und dem Ergebnis des Einsatzes sehr zufrieden.


  • Foto: THW / Guido Müller

  • Foto: THW / Guido Müller

  • Foto: THW / Guido Müller

  • Foto: THW / Guido Müller

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: